Sie sind hier: Veranstaltungen » Veranstaltungen

 

NATIONALPARK-AKADEMIE - Wenn der Tod Leben bringt

Biodiversität, was ist das? Was hat totes Holz damit zu tun und was bringt es den Menschen?

Die nächste Nationalpark-Akademie am Montag, 23. Oktober 2017 startet um 19:00 Uhr im Kommunikationsgebäude Raum 9938 auf demUmwelt-Campus Birkenfeld in der Neubrücker Straße in Hoppstädten-Weiersbach.

Alte und absterbende Bäume prägen das Gesicht naturnaher Wälder. Am Ende eines Baumlebens, wenn Wasser- und Nährstoffversorgung zum Erliegen kommen, entsteht Biotopholz,auch „Totholz“ genannt. Es bringt nicht nur durch sein bizarres Aussehen eine mystisch-geheimnisvolle Atmosphäre in die Wälder, sondern ist auch die Grundlage neuen Lebens.

Ein Großteil der Artenvielfalt und ökologischer Prozesse basiert auf einer ausreichend großen Menge an Biotopholzin einem Ökosystem. Doch durch die intensive Holznutzung in Wirtschaftswäldern sinkt der Anteil an alten und absterbenden Bäumen.

Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald befindet sich eine von acht deutschlandweit verteilten Untersuchungsflächen des Projekts „BioHolz – Biologische Vielfalt und Ökosystemleistung von Wäldern. Neue Wege der nachhaltigen Nutzung im Spannungsfeld zwischen Ökologie, Ökonomie und Klimawandel.“

Erleben Sie Dr. Stefan Hotes vom Fachbereich Ökologie an der Universität Marburg. Als zentraler Koordinator des Projekts „BioHolz“ wird er die Grundidee und den Forschungsansatz in einem kurzweiligen Vortrag vorstellen.

Dr. Jörn Buse und Flavius Popa vom Nationalpark Schwarzwald sind ebenfalls im Projekt aktiv und möchten Ihnen einen spannenden Einblick in die verborgene Welt der Biotopholz-Besiedlergewähren.

Seien Sie dabei! Für das leibliche Wohl sorgt das „Waldtischleindeckdich“ mit regionalen Produkten. Die Veranstaltung ist kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Die Nationalpark-Akademie ist eine Veranstaltungsreihe des Nationalparks Hunsrück-Hochwald und des Naturparks Saar-Hunsrück für die Nationalparkregion. Die Vortragsreihe will Erkenntnisse der Natur, Heimat- und Kulturgeschichte, Geologie und Archäologie oder der Regional- und Tourismusentwicklung vermitteln und den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern eröffnen.

_____________________

Verantwortlich .i.S.d.P.

 

NATIONALPARKAMT HUNSRÜCK-HOCHWALD

Mariam Landgraf

 

Abteilung 2 / Öffentlichkeitsarbeit

Brückener Straße 24

55765 Birkenfeld

 

Telefon 06131 884152-213

Email mariam.landgraf@nlphh.de

www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de