Sie sind hier: Der Verein » Vereins-News

 

Ein Jahr Nationalpark – 100 Jahre National-Park-Service Fest der Nationalpark-Region am 26. Mai in Schwollen

Mit der Ausrichtung des Festes begründet die Ortsgemeinde Schwollen, zusammen mit dem Freundeskreis Nationalpark-Hunsrück-Hochwald, den Auftakt zu einer neuen Tradition. Unterstützt wird das Fest für die gesamte Nationalpark-Region vom Nationalparkamt und Vertretern der Bundesbehörde „National-Park Service“, der in diesem Jahr sein 100. Bestehen feiert.

Bereits in seinem ersten Jahr des Bestehens ist der Nationalpark Hunsrück-Hochwald von CNN zu den zehn schönsten Neuinstallationen weltweit gekürt worden. Er genießt schon jetzt internationale Anerkennung und Aufmerksamkeit.

Durch unseren Nationalpark ergeben sich für die Region neue Anknüpfpunkte, nicht nur zu den amerikanischen Gästen. Aufgebaut werden sollen Austausch und Information über die Kreis- und Landesgrenzen hinweg.

Wir feiern auch „born tobe wild“: Mit dem ersten Nationalparkjahr steht auch die erste Generation der heimischen Fauna und Flora am Start, die jetzt in die Wildnis begleitet werden soll.

Diesen Wert soll auch der Staffelstab symbolisieren, der am 26. Mai der Ortsgemeinde Schwollen, als erster Ausrichter des künftigen Regionalfestes, feierlich übergeben wird.

Der Stab soll nicht nur ein Symbol und ein Rahmenprogramm beinhalten, er verbleibt für das jeweilige Jahr bei der ausrichtenden Ortsgemeinde. Die jeweils übergebende steht mit ihrer Erfahrung als Ausrichter und mit den geknüpften Kontakten zur Verfügung.

Für den 26. Mai erwartet die Gäste am Schwollener Sportplatz ganztägig ein abwechslungsreiches Programm. Neben musikalischen Auftritten der U.S. Army Europe Band und der U.S. Air Force Band, der gemischten Chöre Hattgenstein und Leisel und der Taiko-Trommelgruppe Tatsu no ko Daiko, präsentieren sich die verschiedensten Leistungsträger, Vereine und Akteure der Nationalpark-Region. Fundierte Informationen aus den Bereichen Naturschutz, Geschichte, Tourismus und Regionalentwicklung sowie mehrere geführte Wanderungen, werden über den Tag verteilt angeboten. Die amerika-nischen Freunde stehen als Ansprechpartner zu den Nationalparken und der Organisation der Strukturen in Amerika zur Verfügung.

Um 10.00 Uhr beginnt der Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche zu Heiligenbösch, um dann um 11.00 Uhr mit einer feierlichen Begrüßung ins Programm zu starten. Am Abend sorgt die Gruppe Crossroad für Stimmung und ein Feuerwerk wird die Feierlichkeiten abrunden. Für das leibliche Wohl der Besucher ist mit regionalen und amerikanischen Leckereien bestens gesorgt.

Ein Verkehrsleitplan und Infopunkte lenken die Besucher, Ansprechpartner für die verschiedensten Bereiche und Organisationen stehen ganztägig zur Verfügung. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald präsentiert sich an diesem Tag international und wird auch einen seiner geplanten Schwerpunkte vorstellen: Mobilität im Park für Menschen mit Einschränkungen.

Am 01. April ging erstmals das Nationalparkradio des Freundeskreises Nationalpark-Hunsrück-Hochwald an den Start. Am 06. Mai wird Schwerpunktmäßig über das erstes Regionalfest und die Ortsgemeinde Schwollen berichtet werden.

Alle Informationen und Artikel zum Fest sind auch auf unserer Homepage nachlesbar: www.freundeskreisnationalparkhunsrueck.de.